Steuer-Glossar

In unserem Steuer-Glossar klären wir Sie in alphabetischer Reihenfolge kurz und verständlich über die wichtigsten Steuerfachbegriffe auf.

Aktien

Eine Aktie ist ein Wertpapier, welcher den Anteil an einer Aktiengesellschaft verbrieft. Der Hauptgrund, warum Unternehmen eine Aktiengesellschaft werden ist es, frisches Eigenkapital zu beschaffen.

DATEV

Für Steuerberater bietet die DATEV eG passgenaue Softwarelösungen. Schon mehr als 40.000 Steuerberater vertrauen auf DATEV als sicheren IT-Dienstleister. Spektakulär: Ca. 13,5 Millionen Lohn- und Gehaltsabrechnungen werden jeden Monat mit der DATEV-Software erstellt.

Finanzamt

Das Finanzamt ist die örtliche Behörde der Finanzverwaltung und für die Erhebung, Verwaltung und Festsetzung von Steuern an den Staat zuständig. Viele Tätigkeiten des Finanzamtes werden aktuell im Rahmen des ELSTER-Projekts automatisiert.

Finanzbuchhaltung

Die Finanzbuchhaltung (Abkürzung: FiBu) erfasst alle unternehmerischen Vorgänge, also alle Aufwendungen und Erträge. Verpflichtet zur Finanzbuchhaltung sind alle Unternehmer, die mehr als 60.000 Euro Gewinn oder 600.000 Euro Umsatz machen.

Freiberufler

Ein Freiberufler ist jemand, der eine selbstständige Tätigkeit nachgeht, ohne dabei gewerbesteuerpflichtig zu sein. Sie genießen außerdem den Vorteil, keine doppelte Buchführung oder eine Bilanz zu erstellen. Eine einfache Einnahmenüberschussrechnung reicht am Ende des Jahres aus. Häufige freiberufliche Tätigkeiten haben wissenschaftlichen, künstlerischen, schriftstellerischen oder unterrichtenden Hintergrund. Dazu gehören u.a. auch Ärzte, Steuerberater, Rechtsanwälte, Heilpraktiker oder Journalisten.

Gründungszuschuss

Ein Gründungszuschuss ist eine staatliche finanzielle Unterstützung für Existenzgründer, um ihre Arbeitslosigkeit zu beenden. Wichtig ist, dass die Selbstständigkeit hauptberuflich ausgeführt werden muss; sprich mindestens 15 Stunden die Woche.

Jahresabschluss

Der Jahresabschluss dient dazu, die gesamtwirtschaftliche Situation eines Unternehmens darzulegen. Er schließt die Finanzbuchhaltung eines Geschäftsjahres ab. Kleingewerbetreibende sind von einem Jahresabschluss befreit und lediglich an eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung gebunden.

Kleinunternehmer

Das Leben als Kleinunternehmer erleichtert Geschäftsleuten mit geringen Umsätzen die Bürokratie, denn Sie sind vom größten Teil der Umsatzsteuer-Verwaltungsaufgaben befreit. Kleinunternehmer sind Unternehmer oder Selbstständige, die im Vorjahr einen maximalen Umsatz von 17.500€ erzielten und im laufenden Jahr nicht mehr als 50.000€ Umsatz erzielen werden.

Midijob

Ein Midijob ist ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit einem Arbeitsentgelt zwischen 450,01€ und 1.300€ im Monat. Seit dem 01.07.2019 befinden sich Midijobber nicht mehr in der „Gleitzone“, sondern im neuen „Übergangsbereich“.

Minijob

Ein Minijob ist eine geringfügige Beschäftigung mit einem maximalen Arbeitsentgelt von 450€ im Monat. Sie haben die gleichen Rechte wie Vollzeitbeschäftigte. Für Minijobber gilt der gesetzlich geregelte Mindestlohn von 9,19€ pro Stunde.

Schwarzarbeit

Schwarzarbeit hat das Ziel, Steuern einzusparen. Allerdings ist dies illegal und somit eine Straftat. Beispiel: Wenn Peter seinem Nachbar für seine morgige Mathe-Klausur einmalig Nachhilfe gibt und dafür 20€ erhält, ist dies keine Schwarzarbeit. Baut er sich allerdings einen großen Kundenstamm auf und kann damit seine Kosten decken, muss Peter seine Tätigkeit anmelden.

Spenden

Spenden sind Geld- oder Sachleistungen, die ohne Gegenleistung gegeben werden. Spenden können in der Steuererklärung unter den Sonderausgaben verzeichnet werden.

Startup

Vor kurzem gegründete Firmen mit innovativen Geschäftsideen und großem Wachstumspotenzial nennt man Startup. Das Wort Startup-Unternehmen kommt vom englischen Wort „to start up“, was so viel wie „in Gang setzen“ bedeutet.

Steuerbescheid

Der Steuerpflichtige bekommt nach Abgabe der Einkommenssteuererklärung vom Finanzamt einen Steuerbescheid zurückgeschickt. In diesem steht festgeschrieben, ob und in welcher Höhe man Steuern nachzahlen muss oder gar erstattet bekommt.

Steuerberaterverband

Ein Steuerberaterverband kümmert sich um die beruflichen Anliegen und Interessen der SteuerberaterInnen. Ein Schwerpunkt lieft dabei in der Weiterbildung der Steuerberater sowie in der Öffentlichkeitsarbeit des Berufes.

Steuererklärung

Die Steuererklärung ist die schriftliche Erklärung eines Steuerpflichtigen an die Steuerbehörde und gibt Auskunft über die Einkommensverhältnisse. Ein Steuerpflichtiger hat die richtigen Angaben zu machen sowie die ordnungsgemäße Abgabe der Steuererklärung zu gewährleisten.

Steueridentifikationsnummer

Bereits nach Geburt erhält jeder Bürger eine Steueridentifikationsnummer (kurz: Steuer-ID), die aus 11 Ziffern besteht. Voraussetzung ist lediglich ein fester Wohnsitz in Deutschland. Diese Nummer dient zur Abwicklung aller steuerlichen Angelegenheiten und ändert sich bis zu deinem Tod nicht.

Steuerklassen

Die Steuerklasse bestimmt die Höhe der steuerlichen Abzüge für Arbeitnehmer. Hier können Sie Ihre Steuerklasse einsehen und Ihr Gehalt als Arbeitnehmer ausrechnen lassen.

Vermögensplanung

Die Vermögensplanung hat das Ziel, eine Strategie für Ihren finanziellen Wunschbetrag zu kreieren. Bei einer Beratung werden Ihre gesamten finanziellen Aktivitäten unter die Lupe genommen und daraufhin optimiert.

Werbungskosten

Werbungskosten sind alle Ausgaben, die durch den Beruf entstehen. Beispielsweise die Fahrt zur Arbeit, Fachliteratur, Computer, Büromaterialien oder Mitgliedsbeiträge an den Berufsverband.

Dir gefällt unser Steuer-Glossar? Teile es!

Unverbindich ein persönliches Angebot anfordern

Klar, verständlich, transparent: Hier können Sie sich die Kosten für einzelne Leistungen ausrechnen lassen.

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

  • Am Sandtorkai 68
  • 20457 Hamburg
  • 040 / 284 645 390
  • hamburg@steueragenten.de
  • Alexanderstraße 9
  • 10178 Berlin-Mitte
  • 030 / 467 260 30
  • berlin@steueragenten.de
  • Ellernstraße 4
  • 30175 Hannover
  • 0511 / 999 936 0
  • hannover@steueragenten.de

Folgen Sie uns auf den sozialen Netzwerken